Direktorin Ildiko Kuprian

"Die Neue"
Unsere neue Direktorin Frau Ildiko Kuprian stellt sich vor
 
Mein Name ist Ildiko Kuprian. Ich übernehme mit 1. September 2018 die Leitung der Neuen Mittelschule Kettenbrücke des Schulvereins der Barmherzigen Schwestern. Gerne möchte ich mich kurz vorstellen.
Ich bin verheiratet und Mutter einer dreizehnjährigen Tochter. Seit dem Jahr 1996 bin ich im Tiroler Schuldienst als Lehrerin tätig. Viele Jahre habe ich an Innsbrucks Mittelschulen die Fächer Mathematik, Physik, Chemie, Informatik, Maschinschreiben und Religion unterrichtet. Seit fünf Jahren arbeite ich in Innsbruck an Volksschulen und Neuen Mittelschulen als Beratungslehrerin.
Neben meiner Arbeit als Lehrerin habe ich berufsbegleitend mehrere langjährige Ausbildungen absolviert: Das Studium der „Erziehungswissenschaften“ an der Universität Innsbruck mit Erwerb des Titels der „Magistra phil.“, eine Ausbildung zur „Lebens- und Sozialberaterin“ auf Basis der Logotherapie nach Viktor E. Frankl am Tiroler Institut für Logotherapie und Existenzanalyse und den Hochschullehrgang zur „Akademischen Beratungspädagogin für Kinder und Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen – fokussiert auf das Verhalten“ an der Pädagogischen Hochschule Tirols. Auch habe ich durch Absolvierung des Lehrgangs zur „Hochschulischen Nachqualifizierung“ den Titel „Bachelor of Education“ erworben. Lange Zeit habe ich im Brunnen im Dez gearbeitet und in Form des Nebenerwerbs eine Praxis als Lebens- und Sozialberaterin in einer Praxisgemeinschaft betrieben.
Ich freue mich sehr darüber, dass der Schulverein der Barmherzigen Schwestern mich mit der Leitung der NMS Kettenbrücke betraut! In meiner Arbeit leitet mich schon viele Jahre ein Satz von Hartmut von Henting: „Die Menschen stärken und die Sachen klären“. Auch folge ich in meiner Arbeit als Beraterin dem Motto: „Gemeinsam Antworten auf Lebensfragen finden“. Beide Leitsätze werden mich auch in meiner neuen Aufgabe begleiten. Ein wertschätzender Umgang miteinander, gelebte Werteerziehung und eine gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten (Kinder, Lehrpersonen, Eltern, Schulverein, Gemeinde) sind mir ein großes Anliegen.
Ich möchte mich bei Herrn Direktor OSR Heel an dieser Stelle für sein herzliches Willkommen meinerseits und die wertschätzende Einarbeitung von mir an der Schule bedanken! Es wird herausfordernd sein, einem so wertschätzenden, kompetenten, engagierten und herzlichen Direktor nachzufolgen. Für seinen neuen Lebensabschnitt wünsche ich ihm alles Gute!
Mag.a Ildiko Kuprian, BEd